letzte Aktualisierung: 30.01.2015 00:33:19
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn
Zehn Jahre UN-Resolution 1325 Corporate Social Responsibility

Ausländische Firmen suchen nach Investitionsmöglichkeiten im strukturschwachen Myanmar | Bild: F.A. Sheikh

An der Säuberung des Quibú-Mündungsgebiets in Kuba

 beteiligen sich auch Kinder – Bild: Jorge Luis Baños/IPS

Kleiner Junge mit der Flagge der Nationalisten in

West-Papua – Bild: Francesco

Pakistanerinnen protestieren gegen Terror und Gewalt

Bild: Irfan Ahmed/IPS

Ein Zug der Tansanisch-Sambischen Eisenbahnbehörde (TAZARA) – Bild: Amy Fallon/IPS

Frauen auf einem Internet-Workshop in Uganda

– Bild: Susan Kinzi/IPS

Noch immer sterben in Nepal viele Kinder an behandelbaren Krankheiten – Bild: Naresh Newar/IPS

.
  Aktuelle Nachrichten

UMWELT: Verhandlungen über Aufnahme von Gesprächen über Hochsee-Schutzabkommen
Von Thalif Deen – Mit Bild New York, 21. Januar (IPS) – Die Vereinten Nationen bemühen sich derzeit um die Zustimmung ihrer Mitgliedstaaten zur Aufnahme von Gesprächen über ein Umsetzungsabkommen zum Schutz der marinen biologischen Vielfalt in Meeresgebieten jenseits nationaler Zuständigkeiten. Möglicherweise sind die laufenden Verhandlungen der dritte und vorläufig letzte Versuch, ein solches Vertragswerk auf den Weg zu bringen.
INDIEN: Legalisierung der Prostitution geplant – Nutzen kontrovers diskutiert
Von Neeta Lal - Mit Bild Neu-Delhi, 21. Januar (IPS) – Chameli Devi ist eine von schätzungsweise 12.000 Frauen, die als Prostituierte im größten Rotlichtbezirk Asiens – der G.B. Road in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi – arbeiten. Sie und all die anderen, die anschaffen gehen, sollen von einer geplanten Legalisierung des Sexgewerbes profitieren. Doch die 36-Jährige fürchtet, dass der Vorstoß der Nationalen Frauenkommission (NCW), einem Beratungsgremium der Regierung, die Situation der Betroffenen nur noch weiter verschlimmern wird.
USA/KUBA: Sabotage der Entspannungsbemühungen in der Kennedy-Ära
Von Robert F. Kennedy Jr.* White Plains, New York, 20. Januar (IPS) – Ich bin in Hickory Hill aufgewachsen, auf dem Anwesen meiner Familie im US-Bundesstaat Virginia. Hier besuchten uns oft Veteranen, die an der gescheiterten Invasion in der [kubanischen] Schweinebucht teilgenommen hatten.
PAZIFIK: Inselstaaten fordern neue Ansätze bei der Umsetzung der Post-2015-Entwicklungsziele
Von Catherine Wilson – Mit Bildern Sydney, 20. Januar 2015 (IPS) – Wenn Ende des Jahres die Frist für die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) der Vereinten Nationen abläuft, werden die Länder eine Bestandsaufnahme ihrer Erfolge und Misserfolge vornehmen. Das gilt auch für die pazifischen Inselstaaten. Klar ist schon jetzt, dass ihre Bilanz durchwachsen sein wird.
SIMBABWE: Im Krieg gegen HIV/Aids kommen Kinder zu kurz
Von Jeffrey Moyo - Mit Bildern Harare, 20. Januar (IPS) – Nach neuen Schätzungen der UN-Aids-Organisation (UNAIDS) sind in Simbabwe fast 200.000 Neugeborene und Kinder bis 14 Jahren mit HIV infiziert. Da sie in jungen Jahren selten auf den Erreger getestet werden, erfahren die meisten erst im Erwachsenenalter von der Infektion – wenn alles zu spät ist.
TANSANIA: Internationale Hilfsgelder eingefroren – Schwerer Schlag für lokale Wirtschaft
Von Kizito Makoye – Mit Bild Dar es Salaam, 19. Januar (IPS) – Die Entscheidung von Geberstaaten, einen Großteil der Tansania zugesagten Finanzmittel aufgrund von Korruptionsvorwürfen im Energiesektor einzufrieren, gefährdet nach Ansicht von Experten für den Wirtschaftsaufschwung wichtige Entwicklungsprojekte.
EL SALVADOR: New Yorker Ex-Bürgermeister Giuliani soll Verbrechensstatistik senken
Von Edgardo Ayala - Mit Bildern San Salvador, 19. Januar (IPS) – In El Salvador hat der nationale Unternehmerverband ANEP den ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani als Verbrechensbekämpfungsexperte engagiert. Giuliani wird zugute gehalten, die Kriminalitätsrate in New York während seiner Amtszeit von 1994 bis 2001 deutlich gesenkt zu haben. Sein Team wird nun in Kürze in der Hauptstadt San Salvador erwartet.
ABRÜSTUNG: Entscheidendes Jahr im Kampf um atomwaffenfreie Welt eingeläutet
Von Jamshed Baruah – Mit Bild Berlin, 19. Januar (IPS/IDN*) – 2015 verspricht ein bedeutsames Jahr für die Bemühungen der internationalen Anti-Atomwaffen-Bewegung um nukleare Abrüstung zu werden. Nicht nur, weil viele und zum Teil besonders wichtige Veranstaltungen anstehen, sondern auch weil die Entwicklungen und Ereignisse der jüngsten Vergangenheit das Bewusstsein für die nukleare Bedrohung entscheidend geschärft haben.
MEDIEN: 'Ignoranz ist die größte Massenvernichtungswaffe' – UNESCO-Konferenz in Paris debattiert über Anschlag auf 'Charlie Hebdo'
Von A. D. McKenzie Paris, 19. Januar (IPS) – Nach dem Terroranschlag auf die Redaktion des Pariser Satiremagazins 'Charlie Hebdo', der zwölf Menschen das Leben kostete, tobt in Frankreich und anderen Ländern eine hitzige Debatte über die Meinungs- und Pressefreiheit. Die Vertreter der einen Fraktion halten die freie Meinungsäußerung als unveräußerliches Menschenrecht und Eckpfeiler der Demokratie hoch. Die Vertreter der anderen Seite nehmen unterschiedliche Positionen ein. Dazu gehört die Ansicht, dass Freiheit mit Verantwortung aller gesellschaftlichen Sektoren einhergehen muss.
SRI LANKA: Papstbesuch und Machtwechsel machen Menschen im ehemaligen Kriegsgebiet Mut
Von Amantha Perera – Mit Bild Madhu, Sri Lanka, 16. Januar (IPS) – Jessi Jogeswaran, eine 20-jährige Frau aus dem Distrikt Jaffna im Norden Sri Lankas, harrte gemeinsam mit 18 Freunden mehr als sechs Stunden in der Gluthitze aus, nur um am 14. Januar einen Blick auf Papst Franziskus zu erhaschen. Mehr als eine Million Menschen kamen auf den Straßen zusammen, als das katholische Kirchenoberhaupt dem südasiatischen Inselstaat einen Besuch abstattete.
KARIBIK: Vom Joch der fossilen Brennstoffe befreien – Inselstaaten setzen auf Solar- und Windenergie
Von Desmond Brown – Mit Bildern Basseterre, St. Kitts, 16. Januar (IPS) – Die Karibiknation St. Kitts und Nevis, die es zum weltweit ersten nachhaltigen Inselstaat bringen will, hat mit ihrem Programm zur Senkung der Energiekosten einen großen Schritt nach vorn gemacht.
UN: Machtlos gegen Peitschenhiebe auf Anti-Folter-Konvention
Von Thalif Deen - Mit Bild New York, 16. Januar (IPS) – Menschen auszupeitschen, ist ein klarer Verstoß gegen die Anti-Folter-Konvention der Vereinten Nationen. Doch diese besonders grausame Form der Prügelstrafe, die derzeit ein saudischer Blogger erleiden muss, offenbart die Ohnmacht der Weltorganisation, die Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards durchzusetzen.
KAMERUN: Boko-Haram-Rebellen gefährden Bildungsziele
Von Ngala Killian Chimtom – Mit Bild Maroua, Kamerun, 15. Januar (IPS) – "Ich würde eher meinen Beruf aufgeben, als an einem solchen Ort zu unterrichten", so der Grundschullehrer James Ngoran auf die Frage, warum er eine Stelle in Kameruns Far-North-Region ausgeschlagen hat. Dort, im äußersten Norden des Landes an der nigerianischen Grenze, kommt es immer wieder zu Blitzanschlägen der aus dem Nachbarland stammenden islamistischen Boko-Haram-Miliz.
SRI LANKA: Seit Jahren spurlos verschwunden – Auch in Südasien leben Karikaturisten gefährlich
Von Kanya D'Almeida – Mit Bild Colombo, 15. Januar (IPS) – Die Ermordung von Karikaturisten und Redakteuren des französischen Satiremagazins 'Charlie Hebdo' durch islamistische Extremisten beherrscht derzeit die Schlagzeilen von Medien in aller Welt. Seit dem Anschlag in Paris am 7. Januar sind in vielen Ländern Millionen Menschen auf die Straße gegangen, um das Recht auf freie Meinungsäußerung zu verteidigen.
KUBA: Die Geheimgespräche von JFK mit Fidel
Von Robert F. Kennedy Jr.* – Mit Bild White Plains, New York, 15. Januar (IPS) – Am selben Tag im November 1963, als John F. Kennedy ermordet wurde, traf sich einer seiner Gesandten heimlich mit [dem damaligen kubanischen Staatschef] Fidel Castro am Strand von Varadero, um über die Bedingungen für ein Ende des US-Embargos gegen Kuba zu verhandeln und den Entspannungsprozess zwischen beiden Ländern einzuleiten.
UN: Feldeinsätze gefährlicher denn je – 61 UN-Mitarbeiter im letzten Jahr getötet
Von Thalif Deen – Mit Bild New York, 14. Januar (IPS) – Die weltweiten Einsätze der Vereinten Nationen, vor allem in den afrikanischen, asiatischen und nahöstlichen Konfliktgebieten, fordern von Jahr zu Jahr mehr Menschenleben. Die Gefahr für Leib und Leben ist oftmals so absehbar, dass die Weltorganisation ihre Mitarbeiter indirekt dazu ermuntert, ihr Testament zu machen.
PAKISTAN: Afghanische Flüchtlingsfrauen schneidern sich eine bessere Zukunft
Von Ashfaq Yusufzai – Mit Bildern Peshawar, Pakistan, 14. Januar (IPS) – Mit 46 Jahren hat Naseema Nashad ein neues Leben begonnen. Nicht aus freier Entscheidung, sondern aus Notwendigkeit. Die Afghanin war 25, als Kämpfer der Taliban die Hauptstadt Kabul erstürmten. Nashads Familie sah sich gezwungen, in das benachbarte Pakistan zu fliehen, um der brutalen Herrschaft der Islamisten zu entkommen.
AFRIKA: Mehr als die Hälfte des Agrarlands für die Landwirtschaft unbrauchbar
Von Busani Bafana – Mit Bild Distrikt Ntungamo, Uganda, 14. Januar (IPS) – In Afrika sind etwa 65 Prozent des urbaren Landes zu stark geschädigt, um noch für die Nahrungsproduktion genutzt zu werden. In einem neuen Bericht schildert das 'Montpellier Panel' in London, wie die Dreifachbelastung aus Bodendegradation, schlechten Ernten und Bevölkerungswachstum den Kontinent unter Druck setzt.
ST. VINCENT: Kurs auf erneuerbare Energien – Hohe Erwartungen an Erdwärmeprojekt
Von Kenton X. Chance – Mit Bildern Kingstown, 13. Januar (IPS) – Jahrzehnte lang wurde auf den produktiven Hängen des Vulkans La Soufriere im Norden der Insel Marihuana angebaut. Die Droge befeuert die Schattenwirtschaft und den Handel der östlichen Karibik. Doch nun soll der 1.234 Meter hohe Riese, der zuletzt 1979 ausgebrochen ist, für ein hehres Ziel herhalten: die Erzeugung von geothermischer Energie.
BRASILIEN: In Rio sind Fischer eine bedrohte Art – Erdölindustrie verändert Leben in der Metropole des Karnevals
Von Mario Osava – Mit Bild Rio de Janeiro, 13. Januar (IPS) – Seit dem Leck einer Unterwasserpipeline in der Guanabara-Bucht im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro im Januar 2000 ist der Fischer Alexandre Anderson zum Umweltaktivisten und Sprecher seiner Kollegen geworden. "Auf dem Meer vor der Küste schwamm ein schwarzer Ölteppich, und der Wellenschlag klang irgendwie dumpf", erinnert er sich.
<<< 20 20 >>>
Nord-Sued-Forum e.V. - Global Cooperation Council
 
TOWARD A NUCLEAR FREE WORLD|News Network of Global Cooperation Council and IDN-InDepthNews.Net
 
Corporate Social Responsibility
 
Elektronische Zeitung Schattenblick
 
AHA / Alle helfen den Alten e.V.
Niemand kümmert sich
um arme alte Menschen
in der Dritten Welt, Aha tut es. Nachdrücklich!
Machen Sie mit. Die oldies sind Ihnen sehr dankbar.
 
Europa-Haus MARIENBERG
 
Magazin zur Entwicklungspolitik
Das Magazin wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben
 
GLOBALOM MEDIA Information – Communication – Publishing Agency
 
Welthungerhilfe
Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern.
 
VENRO
 
Friedricht Ebert Stiftung
Die Friedrich- Ebert- Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet
 
SEF
Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) ist eine überparteiliche und gemeinnützige Einrichtung, die 1986 auf Initiative von Willy Brandt unter der Mitwirkung des damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten Johannes Rau gegründet wurde.