letzte Aktualisierung: 24.10.2014 19:28:52
IPS-INTER PRESS SERVICE NACHRICHTENAGENTUR - Die Welt anders sehen Partner Archivsuche Newsletter Buch-Tipps Bildergalerie Links Impressum
WELTBLICK Online VOICES OF THE SOUTH ON GLOBALIZATION
contact@ipsnews.de Home Über uns Interviews Videos Blog NEWS Nach Regionen Nach Themen Zur Umwelt Vereinte Nationen RSS Registrieren LogIn
Zehn Jahre UN-Resolution 1325 Corporate Social Responsibility

Ausländische Firmen suchen nach Investitionsmöglichkeiten im strukturschwachen Myanmar | Bild: F.A. Sheikh

An der Säuberung des Quibú-Mündungsgebiets in Kuba

 beteiligen sich auch Kinder – Bild: Jorge Luis Baños/IPS

Kleiner Junge mit der Flagge der Nationalisten in

West-Papua – Bild: Francesco

Pakistanerinnen protestieren gegen Terror und Gewalt

Bild: Irfan Ahmed/IPS

Ein Zug der Tansanisch-Sambischen Eisenbahnbehörde (TAZARA) – Bild: Amy Fallon/IPS

Frauen auf einem Internet-Workshop in Uganda

– Bild: Susan Kinzi/IPS

Noch immer sterben in Nepal viele Kinder an behandelbaren Krankheiten – Bild: Naresh Newar/IPS

.
  Aktuelle Nachrichten

SRI LANKA: Neue Züge, neue Hoffnungen, altes Leid
Von Amantha Perera – Mit Bildern Jaffna, Sri Lanka, 16. Oktober (IPS) – Die Kinder von Kodikaman, einem staubigen Dorf im Bezirk Jaffna im Norden von Sri Lanka, haben seit einiger Zeit ein neues Lieblingsspiel. Stundenlang warten sie am Rande der neuen Eisenbahnlinie auf die Baulok. Sobald sie in der Ferne auftaucht, legen sie Münzen auf die Schienen und bringen sich dann in Sicherheit. Entfernt sich das Fahrzeug wieder, kommen sie hervor, um die plattgewalzten Münzen einzusammeln.
SÜDASIEN: Wilderei bedroht Biodiversität – Artenschutzaktivisten wollen Regierungen zum gemeinsamen Durchgreifen bewegen
Von Stella Paul – Mit Bild Pyeongchang, Korea, 15. Oktober (IPS) – Mehr als fünf Jahre lang lebte Maheshwar Basumatary von der Jagd auf wildlebende Tiere im Manas-Nationalpark, einem von der UNESCO als Welterbe anerkannten Tiger- und Elefantenreservat an der Grenze zwischen Indien und Bhutan. 2005 geriet der indigene Bodo schließlich in eine Polizeikontrolle und musste sein Gewehr abgeben. Seitdem kümmert sich der heute 33-jährige Mitarbeiter des 'International Fund for Animal Welfare' (IFAW) um junge verlassene Nashörner und Leoparden.
ENTWICKUNG: 'Sicherheit für Menschen, nicht nur für Investoren' – Kontroverse über neue Globale Infrastrukturfazilität der Weltbank
Von Carey L. Biron – Mit Bild Washington, 15. Oktober (IPS) – Die Weltbank hat eine neue Initiative gestartet, die Banken, Versicherungen, Pensionsfonds und andere institutionelle Anleger zu massiven Investitionen in den für Entwicklungsländer dringend erforderlichen Infrastrukturausbau motivieren soll. Nach Ansicht von Entwicklungsexperten muss die mit 15 Milliarden US-Dollar bezuschusste Globale Infrastrukturfazilität (GIF) Sicherheitsvorkehrungen treffen, um die Interessen der künftig von GIF-Projekten betroffenen Menschen zu schützen.
VANUATU: Hohe Akzeptanz von Landreform zum Schutz von Traditionsland
Von Catherine Wilson – Mit Bild Port Vila, 15. Oktober (IPS) – Der südpazifische Inselstaat Vanuatu hat vor geraumer Zeit eine Landreform eingeführt, die den Rechten der traditionellen Landeigentümer Vorrang vor willkürlich getroffenen politischen Entscheidungen gibt. Mit Hilfe dieser beispiellosen Gesetze soll auch der verbreiteten Korruption bei der Verpachtung von Traditionsland an Investoren ein Riegel vorgeschoben werden.
INDIEN: Überschwemmungen ertränken UN-Millenniumserfolge
Von Priyanka Borpujari – Mit Bildern Morigaon, Indien, 14. Oktober (IPS) – In dem nordostindischen Bundesstaat Assam sind verheerende Überschwemmungen nicht ungewöhnlich. Die etwa 30.000 Quadratkilometer große Region südlich des östlichen Himalaja-Gebirgszugs schließt die Flusstäler des Brahmaputra und des Barak ein. Bei heftigen Niederschlägen schwellen die breiten Flüsse an, treten über die Ufer und überfluten Städte, Dörfer und Felder. Häuser, Besitzgegenstände und Vieh werden von den Wassermassen mitgerissen.
URUGUAY: Übernahme von sechs Guantánamo-Häftlingen muss bis nach den Wahlen warten
Von Diana Cariboni – Mit Bild Montevideo, 14. Oktober (IPS) – Uruguays Präsident José Mujica hat seinen Plan, sechs US-Guantánamo-Häftlingen in dem südamerikanischen Land eine neue Heimat zu geben, bis nach den allgemeinen Wahlen verschoben. Doch für die Häftlinge, die inzwischen von jedem Terrorismusvorwurf gereinigt wurden, bedeutet jede Verzögerung einen lebensgefährlichen Wettlauf mit der Zeit.
BILDUNG: Ein 'Gerechter unter den Völkern' gibt Berliner Schule seinen Namen
Von Vjollca Hajdari Berlin, 14. Oktober (IPS) – Was tun wenn Recht zu Unrecht wird? Wenn viele das Falsche tun? Diese Frage stellte sich vor sechs Jahren der US-amerikanische Fotograf Norman H. Gershman in seiner Ausstellung 'Besa' am Internationalen Holocaustgedenktag am Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York. Seine im Jahre 2008 zum ersten Mal gezeigten Bilder erzählen von einer außergewöhnlichen Geschichte, in der es um die Rettung von Juden durch Albaner während des zweiten Weltkrieges geht.
NAHOST: Judaisierung Ostjerusalems bedeutet Wohnungsnot für Palästinenser
Von Mel Frykberg – Mit Bild Ramallah, Westjordanland, 14. Oktober (IPS) – Die gezielte Judaisierung von Ostjerusalem durch Israel hat zur Vertreibung von tausenden Palästinensern geführt und eine chronische Wohnungsnot in dem besetzten Teil der Stadt verursacht.
LANDWIRTSCHAFT: Klimasmarter Anbau für kleinbäuerliche Familienbetriebe keine Option – Medienforum in Neapel fordert agroökologische Lösungen
Von Emilio Godoy – Mit Bildern Neapel, 13. Oktober (IPS) – Für Kleinbauern besteht keine Notwendigkeit, sich der klimasmarten Landwirtschaft zuzuwenden, die von den Vereinten Nationen befürwortet wird. Darauf haben Experten auf dem Elften Internationalen Medienforum in Neapal hingewiesen und stattdessen die Ausrichtung auf agroökologische Innovationen befürwortet.
PAKISTAN: Friedensnobelpreis für Malala ein 'Hoffnungsschimmer' – Mädchen feiern ihre Ikone
Von Ashfaq Yusufzai – Mit Bildern Peshawar, Pakistan, 13. Oktober (IPS) – In Pakistans Stammesgebieten hat die Nachricht, dass eine bildungsbewusste junge Frau aus ihrer Mitte den diesjährigen Friedensnobelpreis erhalten hat, gerade bei den Mädchen in den von den Taliban bedrohten Regionen des Landes Begeisterung und Hoffnung ausgelöst.
ABRÜSTUNG: Zukunftsjahr 2015 - Anti-Atomwaffen-Bewegung sieht Möglichkeiten
Von Thalif Deen – Mit Bild New York, 13. Oktober (IPS) – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat im letzten Monat auf einen Umstand hingewiesen, den er als "eine der größten Ironien der modernen Wissenschaft" bezeichnete: Während die Menschen auf anderen Planeten nach neuem Leben suchen, modernisieren die Atommächte ihre Kernwaffen, die alles Leben auf dem Planeten Erden zerstören können.
ARGENTINIEN: Fracking im 'Saudi-Arabien Patagoniens' – Umwelt und Landwirtschaft gefährdet
Von Fabiana Frayssinet – Mit Bildern Añelo, Argentinien, 10. Oktober (IPS) – Unkonventionelle Erdöl- und -gasvorkommen in Vaca Muerta im Südwesten Argentiniens verheißen dem Land Energieautarkie und Entwicklung. Das so genannte 'hydraulische Fracking', mit dem die Ressourcen aus dem Gestein gewonnen werden, hat jedoch einen hohen Preis.
ERNÄHRUNG: Hunger und Lebensmittelverschwendung beschäftigen Medienforum in Neapel
Von A. D. McKenzie – Mit Bild Neapel, 10. Oktober (IPS) – Gut 30 Jahre alt ist die Parodie auf den Michael-Jackson Song 'Beat it', die aus der Feder des US-amerikanischen Satirikers und Musikers Weird Al Yankovic stammt. "Iss auf", heißt es darin aus der Perspektive von Eltern, die ihren Zögling fragen, ob er denn nicht wisse, "dass Kinder in Japan verhungern".
PAKISTAN: Wenn Schwangere fliehen müssen - Erhöhte Mütter- und Säuglingssterblichkeit
Von Ashfaq Yusufzai – Mit Bild Peshawar, Pakistan, 10. Oktober (IPS) – In Pakistan hat der Militäreinsatz zur Vertreibung der Taliban aus den Stammesgebieten unter Bundesverwaltung (FATA) eine humanitäre Krise ausgelöst, von der hunderttausende Menschen betroffen sind. Hauptleidtragende sind schwangere Frauen, die auch nach den Strapazen der Flucht in Lebensgefahr schweben.
MENSCHENRECHTE: Schlimmste Formen von Kinderarbeit in den meisten Staaten tabu
Von Jim Lobe – Mit Bild Washington, 9. Oktober (IPS) – Die meisten Staaten der Welt ergreifen Maßnahmen, um die schlimmsten und gefährlichsten Formen von Kinderarbeit zu unterbinden. Wie aus dem neuen Jahresfortschrittsbericht des US-Arbeitsministeriums hervorgeht, hat mehr als die Hälfte von etwa 140 untersuchten Ländern und auswärtigen Territorien in diesem Bereich "moderate" Fortschritte vorzuweisen.
PANAMA: Hoffnung auf Entwicklungsschub durch Ausbau des Panamakanals
Von Fabíola Ortiz – Mit Bildern Panama-Stadt, 9. Oktober (IPS) – Der Panama-Kanal ist Panamas wichtigste wirtschaftliche Lebensader. Erwartet wird, dass sich nach Abschluss der laufenden Ausbauarbeiten im Dezember 2015 der Anteil des zentralamerikanischen Landes am internationalen Handelsaufgebot verdreifachen wird. Viele Panamaer hoffen aber auch, ebenfalls von dem Megaprojekt zu profitieren.
ASIEN/PAZIFIK: Massiver Artenschwund in bevölkerungsreichster Region - Staaten müssen handeln
Von Kanya d'Almeida Colombo, 9. Oktober (IPS) – Im asiatisch-pazifischen Raum leben mehr als 4,2 Milliarden Menschen. Die Biodiversitätsanforderungen, die sich künftig an die bevölkerungsreichste Weltregion stellen, sind immens.
IRAK: Obamas Strategie gegen IS-Miliz stößt auf Skepsis – 'Falken' drängen auf Einsatz von Bodentruppen
Von Jim Lobe Washington, 8. Oktober (IPS) – Die Erwartungen, dass die vor einem Monat von Präsident Barack Obama angekündigte Strategie gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) relativ rasch zum Sieg führen werde, haben sich längst verflüchtigt. Stattdessen mehren sich in den USA Befürchtungen, dass die von Washington angeführten Luftangriffe den Vormarsch der Miliz nicht bremsen, sondern lediglich verlangsamen können.
UMWELT: Höchste Zeit, Artenschutzfinanzierungsversprechen einzulösen
Von Stella Paul – Mit Bild Pyeongchang, 8. Oktober (IPS) – Der Planet Erde hat in den letzten 40 Jahren mehr als die Hälfte seiner wildlebenden Tiere eingebüßt. Für die Regierungsvertreter, die im südkoreanischen Pyeongchang mit Aktivisten und Wissenschaftlern über Auswege aus der lebensbedrohlichen Misere diskutieren, hat der scheidende Präsident der Artenvielfaltskonvention (CBD), Hem Pande, ein einfaches Erfolgsrezept zur Hand: endlich das zu tun, was sie im letzten Jahr versprochen haben.
SWASILAND: Aus klein mach groß – Förderprogramm für Subsistenzbauern
Von Mantoe Phakathi – Mit Bild Mbanane, 8. Oktober (IPS) – Männer in blauen Arbeitsanzügen entladen Lkws mit Gemüse. Frauen verarbeiten die frische Ware und verpacken sie, bevor sie im Kühlraum verschwindet. Dann rollt ein leerer Laster auf den Hof, der mit dem verpackten Gemüse beladen wird und danach die Sidemane-Farm nahe Mbanae, der Hauptstadt des Königreichs Swasilands, wieder verlässt.
<<< 20 20 >>>
Nord-Sued-Forum e.V. - Global Cooperation Council
 
TOWARD A NUCLEAR FREE WORLD|News Network of Global Cooperation Council and IDN-InDepthNews.Net
 
Corporate Social Responsibility
 
Elektronische Zeitung Schattenblick
 
AHA / Alle helfen den Alten e.V.
Niemand kümmert sich
um arme alte Menschen
in der Dritten Welt, Aha tut es. Nachdrücklich!
Machen Sie mit. Die oldies sind Ihnen sehr dankbar.
 
Europa-Haus MARIENBERG
 
Magazin zur Entwicklungspolitik
Das Magazin wird vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung herausgegeben
 
GLOBALOM MEDIA Information – Communication – Publishing Agency
 
Welthungerhilfe
Die Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern.
 
VENRO
 
Friedricht Ebert Stiftung
Die Friedrich- Ebert- Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet
 
SEF
Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) ist eine überparteiliche und gemeinnützige Einrichtung, die 1986 auf Initiative von Willy Brandt unter der Mitwirkung des damaligen Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten Johannes Rau gegründet wurde.